12 Finale

Endspurt

Über Pisten und durch einige recht anspruchsvolle Wasserdurchfahrten näher wir uns dem Gletscher Myrdalsjökull. Auch durch eine Regenwanderung am Gletscher ist der Wettergott nicht milder zu stimmen – es regnet und stürmt! Wir hoffen auf besseres Wetter an der Lakispalte und tatsächlich, bereits an der faszinierenden Schlucht Fjadrargljufur am Rande des Naturschutzgebietes Lakagigar sieht es schon viel besser aus.

Die Laki-Katastrophe ereignete sich im Winter 1783/84. Auf einer Länge von 25 Kilometern öffnete sich eine Feuerspalte mit über 100 Schloten. Die ausfließende Lava bildete das 565 km² große Lavafeld Eldhraun. Über weite Teile des Landes legte sich eine Ascheschicht. Asche und Giftgase vergifteten mehr als die Hälfte des Viehbestandes, ca. 1 Viertel der Gesamtbevölkerung verstarb durch Vergiftung und Hunger.  Wir umrunden das Areal auf Pisten, besteigen den 812 m hohen Vulkankrater Laki und wandern um einige moosbedeckte Vulkanschlote.

Über die Ringstraße geht es zum Nationalpark Skaftafell. Die mächtigen Gletscherzungen zeigen sich uns ganz in grau, aber eine Wanderung zum bekannten Wasserfall  Svartifoss stimmt den Wettergott diesmal milde – am nächsten Tag scheint die Sonne! Gefürchtete Gletscherläufe machen dieses Gebiet fast unbewohnbar. Durch Vulkanismus unter dem Gletscher schmelzen gewaltige Massen an Eis. Auf dem Schmelzwasser kann die Eismasse aufschwimmen und eine gewaltige Lawine Richtung Meer in Gang setzten. Von der Kraft der Wasser, Geröll-und Eismassen zeugt ein letzter verbogener Brückenpfeiler einer, bei einem Gletscherlauf 1996 völlig zerstörten, Brücke.

Unser letztes Ziel auf dem Weg zum Fährhafen in Seydisfjördur ist der Gletschersee Jökulsarlon. Abgebrochene Gletscherbrocken schwimmen als Eisberge auf dem kürzesten Fluß Islands (250 m) Richtung Meer. Wir machen eine Bootsfahrt auf dem Gletschersee und bestaunen bei einer Strandwanderung am Nordatlantik die gestrandeten Eisberge.

Island – wir waren ein Teil von dir, haben deine Natur hautnah gespürt.

Karte

> Galerie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.