Sri Lanka – Landansichten

Natur und Kultur in zwei Tagen

Schnell war es gebucht, das Ausflugspaket zu den Sehenswürdigkeiten Sri Lankas.  Lang ist die Fahrt auf den schmalen, holprigen und verstopften Straßen!  Wir sind in einer kleinen Gruppe unterwegs. Alle buddhistischen Kraftfahrer werfen in Kalutara am Gangatilaka Vihara, einem Tempel mit weithin sichtbarer Dagoba, eine Münze in die Sammelkasse und sprechen ein kleines Gebet. Mit dieser spirituellen Lebensversicherung sind wir für Weiterfahrt und gesunde Rückkehr gut gerüstet.

Wir verlassen die Küstenstraße und fahren durch endloses Grün. Reisfelder, Kautschukplantagen und Teesträucher säumen die schmalen Straßen. Dazwischen überall Hütten und Menschen, die geschäftig ihrem Tagwerk nachgehen. Der Besuch einer Elefantenstation, in der alte Arbeitselefanten und verletzte Tiere ein Zuhause haben, ist recht touristisch ausgerichtet.  Zweimal am Tag werden die Tiere zum Baden an den Fluss geführt. Nicht nur für die Tiere, sondern auch für die zahlreichen Besucher Höhepunkte. Am Nachmittag beziehen wir in Kandy unser Hotel hoch über der Stadt. Ein kurzes Bad im erstaunlich kühlen Hotelpool und schon geht es wieder los – zum Zahntempel. Von diesem bedeutenden buddhistischen Heiligtum sowie von den Höhlentempeln in Dambulla möchte ich noch separat berichten.

Im Morgengrauen startet unser Ausflug in den zweiten Tag. Sehr interessant und informativ ist der Besuch in einem Gewürzgarten und so manche Ayurvedatinktur wechselt den Besitzer. Wir besuchen einen Hindutempel und die Höhlentempel in Dambulla. Sigiriya, einen 185 m hohen Felsen und UNESCO Weltkulturerbe ist unser nächstes Ziel. Am Fuße des Felsens befinden sich  symmetrische Wasserbecken und Badeanlagen. Über Stufen und eine Wendeltreppe aus Stahl erreicht man in luftiger Höhe die an einer überhängenden Felswand thronenden Wolkenmädchen. Die Fresken stammen aus dem 5. Jahrhundert und sind Reste von ca. 500 Gemälden. Nach schweißtreibendem Aufstieg genießen wir auf dem Plateau mit seinen Ruinen  den Rundumblick vom Löwenfelsen.

> Galerie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.